Banken, Demokratie und Täuschung

Geld regiert die Welt – aber wer regiert das Geld? Woher kommt es und was gibt ihm seinen Wert? Warum sind Banken so mächtig geworden? Wie sind sie überhaupt entstanden? Und wie kann die „marktkonforme“ Demokratie zu einem System werden, das seinen Bürgern dient? Denn nicht nur in Griechenland scheint es mittlerweile egal zu sein, welche Regierung ein Volk sich wählt, wenn doch in letzter Instanz die Gläubiger entscheiden. Welche Auswege sind möglich?

Zu diesen Fragen erscheint am 1. März 2016 im Westend Verlag das Buch „Wer regiert das Geld? – Banken, Demokratie und Täuschung“ von Paul Schreyer. Nähere Informationen dazu hier.

Folgendes Video gibt eine kurze Einführung zum Buch:

Advertisements